nVidia stellt NV35 im Mai vor

Nachfolger des GeForce FX 5800 wird auf Entertainment-Messe präsentiert

Bisher waren es nur Gerüchte, die allerdings schon mehrfach und aus mehreren Quellen zu uns drangen. Nun scheint es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit festzustehen: nVidia wird den Nachfolger des GeForce FX 5800 (NV30) auf der Electronic Entertainment Expo 2003 (E3) offiziell vorstellen. Diese Fachmesse moderner Unterhaltung findet vom 13. bis 16. Mai in Los Angeles statt.

Anzeige
Der NV35 wird im Gegensatz zum NV30 mit bisher gängigem DDR-I SDRAM ausgestattet sein, aber einen 256bit breiten Speicherbus besitzen. Beim NV30 war das neue DDR-II über einen 128bit Bus angebunden. Die exakten Unterschiede der beiden in 130nm Prozesstechnologie bei TSMC in Taiwan gefertigten Grafikchips sind noch nicht bekannt. Angeblich hat nVidia den NV35 aber soweit optimiert, dass dieser auch mit niedrigeren Taktfrequenzen schneller als der NV30 ist.
Es sei nochmal erwähnt, dass der Vorstellungstermin des NV35 vermutlich nicht mit gleichzeitiger Verfügbarkeit einher geht. Nach den Verzögerungen des NV30, der zudem nur in sehr geringer Stückzahl erhältlich ist, ist die Frage, wann die NV35-Grafikkarten auf dem Markt erscheinen, eigentlich spannender als der Präsentationstermin.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.