SARS verhindert die Computex

Computermesse in Taiwan von Juni in die zweite Jahreshälfte verschoben

Die ursprünglich für die Zeit vom 2. bis 6. Juni in Taiwan geplante größte Computermesse Asiens, die Computex, ist von den Veranstaltern in die zweite Jahreshälfte verschoben worden. Ein neuer Termin soll bis Ende Mai bekannt gegeben werden.

Anzeige
Grund für die Verschiebung ist die steigende Besorgnis über die Ausbreitung der Lungenkrankheit SARS, die in 10-20% der Fälle nach einer Ansteckung zum Tod führte. Angeblich hätten mehr als 20 PC- und Mainboard-Hersteller die Veranstalter deshalb vor kurzem aufgefordert, die Messe zu verschieben oder abzusagen. In Taiwan ist die Lage derzeit noch weniger dramatisch als in Hongkong oder auf dem chinesischen Festland, trotzdem hätten bereits viele ausländische Besucher und Firmen ihren geplanten Besuch der Computex abgesagt bzw. eine Absage in Erwägung gezogen. Zuletzt rechnete man mit über 60% weniger Besuchern aus dem Ausland. Dies dürfte die Veranstalter zu der Verschiebung bewogen haben.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.