ATI: High-End Chip im Herbst

ATI-Chef verspricht neuen High-End Grafikchip und höhere Einnahmen

Dave Orton, Präsident und Chief Operating Officer von ATI Technologies, gab in einem Interview diese Woche zu Protokoll, er erwarte in diesem und im nächsten fiskalischen Jahr eine Rückkehr zum Wachstum und zur Profitabilität. In den letzten beiden fiskalischen Jahren von ATI, die immer am 31. August enden, gingen die Einnahmen zurück. Orton sieht jetzt aber eine Umkehr aufgrund von höherer Nachfrage in der Industrie. Außerdem verwies er auf ein besseres und diversifiziertes Produktsortiment, das u.a. Bauteile für Handys, Set-Top-Boxen, PDAs und Digital-TV-Geräte umfasst. Zusammen mit den Low-End Grafikchips seien diese für die steigenden Verkäufe verantwortlich.

Anzeige
Im Konkurrenzkampf mit nVidia versprach Orton den nächsten Angriff im Herbst, wenn ein neuer High-End Grafikchip eingeführt werden soll. Dieser soll die kürzlich vorgestellte GeForce FX 5900 Ultra in den Schatten stellen.
Weitere Informationen über die neuen Produkte verriet Orton leider nicht. Vermutlich handelt es sich um den ATI R360, den Nachfolger des R350, der auf Radeon 9800 (Pro) Grafikkarten eingesetzt wird.

Quelle: Yahoo! Finance

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.