Update für nForce-Treiber

nVidia bietet neue Version 2.42 ohne fehlerhaften IDE-Treiber an

Vor drei Tagen veröffentlichten VIA Technologies und nVidia neue Treiber für ihre Mainboard-Chipsätze. Besitzer von nForce(2) Platinen berichteten jedoch umgehend von Problemen mit dem im nVidia-Paket enthaltenen “IDE-Miniport Treiber“, da u.a. Original-CDs von Spielen nicht mehr als solche erkannt wurden. Der Hersteller hat mittlerweile reagiert und gestern abend eine neue Treiber-Version herausgebracht. Im neuen nForce-Treiber-Paket 2.42 wurde im Vergleich zur vorherigen Version 2.41 jedoch lediglich der besagte IDE-Treiber weggelassen. Es ist also damit zu rechnen, dass nVidia in Kürze eine weitere neue Version bringen wird, in dem der IDE-Teil korrigiert ist.

Anzeige
Den neuen nForce-Treiber 2.42 gibt es für Windows XP (24.9 MB) und Windows 2000 (25.1 MB). Die Versionen für Windows 9x/ME und Linux blieben unangetastet.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.