Half-Life 2 Grafikkartenprobleme

Anti-Aliasing verursacht Bildfehler - Keine Lösung möglich für GeForce FX?

Wer die Entwicklung des für Ende September 2003 angekündigten Action-Spiels Half-Life 2 mitverfolgt hat, wird sich eventuell gewundert haben, dass die bisher veröffentlichten Videos und Screenshots alle ohne Full Scene Anti-Aliasing (FSAA) gemacht wurden. Gerade in niedrigeren Bildschirmauflösungen würde diese Kantenglättung doch zweifellos die Bildqualität erhöhen. Ein Programmier des von vielen sehnlich erwarteten Games von der Software-Schmiede Valve hat kürzlich dazu Stellung bezogen und damit allerlei Ängste bei den Fans geschürt.

Anzeige
Nach heutigem Stand ist es nicht möglich, FSAA in Half-Life 2 zu aktivieren, ohne dass die dadurch auftretenden Bildfehler den Spielspaß deutlich reduzieren. Dies liegt an der Methode, wie die aktuelle, DirectX 9.0 kompatible Hardware FSAA realisiert. Der Entwickler sieht noch die Chance, dass ein entsprechend angepasster Treiber dieses Problem bei den ATI Radeon 9500 bis 9800 behebt, aber bei nVidia GeForce FX Grafikkarten ist dies unwahrscheinlich.

Ausschließen will der Valve-Mitarbeiter aber nicht, dass doch noch eine Lösung gefunden wird. Man arbeite gemeinsam mit den Hardware-Firmen sowie dem DirectX-Team daran, um das Problem wenigstens für zukünftige Grafikkarten auszuschließen.
Die Ursache betrifft nach seinen Angaben alle Anwendungen, die kleinere Texturen in größere packen. Bei aktiviertem Multi-Sampling FSAA schieben sich die kleineren Texturen ineinander, so dass die Grenzen zwischen ihnen überschritten werden und hässliche Artefakte in Form von Ausfransungen entstehen.
Diese von Valve verwendete Funktion namens “Centroid Sampling“ ist eigentlich erst für DirectX 9.1 vorgesehen, wird aber von der Radeon 9500 bis 9800 Grafikchips bereits unterstützt, so dass eine Lösung per Treiber möglich scheint. Man müsste eigentlich davon ausgehen, denn schließlich kooperieren Valve und ATI bzgl. Half-Life 2 miteinander.
Die aktuellen nVidia GeForce FX Chips bieten dieses Features dagegen noch nicht, so dass hier nur ein ‚Work-Around‘ helfen kann. Ob ein solcher existiert, das sieht Valve derzeit skeptisch.
Kommende Grafikkarten, die auf DX 9.1 abgestimmt sind, werden diese Funktion sicherlich beherrschen, aber Half-Life 2 wird voraussichtlich eher erscheinen als diese, so dass dies wenig hilfreich ist.

Ob und wie FSAA in Half-Life 2 mit älteren (DirectX 8.1) Grafikkarten wie der GeForce4 Serie oder der Radeon 8500 funktioniert, und ob eine Lösung dieses Problem für die aktuellen Karten bis zur Veröffentlichung des Spiels Ende September gefunden wird, ist derzeit noch nicht abschließend zu beantworten.

Half-Life 2 Screenshot
Half-Life G-Man und Half-Life 2 G-Man

Quelle: Golem.de

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.