Nachfolger der Radeon 9800

Taktraten und Leistungseinschätzung von ATIs neuem High-End Grafikchip

Bekanntlich dürfen wir bereits im September die Einführung oder zumindest die Ankündigung der neuen High-End Grafikprodukte von ATI Technologies erwarten. Dann soll die Massenproduktion des R360 Chips aufgenommen werden, der den R350 beerbt, den man auf den Radeon 9800 (Pro) Grafikkarten findet. Zwar ist noch unsicher, wie die neuen Karten mit dem R360 genau heißen sollen (Radeon 9900?), nun sind aber schon ein paar Spezifikationen durchgesickert. Inoffiziellen Quellen zufolge wird das kommende ATI-Flaggschiff mit 450/375 MHz für Grafikchip und -speicher takten und mit 128 oder 256 MB DDR SDRAM ausgestattet sein, das über die übliche 256bit Schnittstelle angebunden ist. DDR-II wird wohl noch nicht verwendet werden. Ansonsten gibt es die übliche Ausstattung mit VGA-Anschluss, DVI-Port und TV-Ausgang.

Anzeige

Der Grafikchip wird vorraussichtlich einen neuen Kühler benötigen. Bisher kam ATI immer mit gewöhnlichen, meist recht leisen Cooling-Systemen aus. Der R360 wird aber immer noch in der 150nm Prozesstechnologie gefertigt, so dass die angepeilten 450 MHz zwar erstaunlich sind, aber wohl nur mit einer etwas aufwändigeren Kühlung erreicht werden können. Wie diese aussehen wird, ist noch nicht bekannt.

Die beiden Versionen der R360 Grafikkarten mit 128 bzw. 256 MB sollen in etwa gleich getaktet sein und zwischen 6750 und 7000 Punkten im 3DMark03 erreichen. Deshalb ist davon auszugehen, dass der R360 etwas mehr ist als nur ein auf 450/375 MHz übertakteter R350 (Standard: 380/340 MHz bzw. 380/350 MHz bei der 256MB-Version). Einige Optimierungen und architektonische Verbesserungen dürften drin sein, denn eine auf 432/370 MHz übertaktete Radeon 9800 Pro mit 256MB schaffte in unserem Test auf einem Pentium 4 3.06 GHz “nur“ ca. 6200 Punkte im 3DMark03.

Quelle: X-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.