XGI Volari Ende November

ASUS und MSI fertigen angeblich Volari Grafikkarten

Nach Informationen des taiwanesischen Onlinemagazins DigiTimes werden Grafikkarten auf Basis des XGI Volari Ende November oder Anfang Dezember in die Läden kommen. DigiTimes stützt sich dabei auf Aussagen von XGI und Club-3D.

Anzeige
Angeblich sollen nicht nur ColourPower (Club-3D) und Gigabyte Grafikkarten fertigen, sondern auch noch ASUS und MSI. Wäre das der Fall, könnte XGI auf ungewöhnlich große Unterstützung der wichtigsten Grafikkartenhersteller setzen. Bislang dementiert XGI noch, mit ASUS und MSI zusammenzuarbeiten.
Allzu überraschend wären Volari Grafikkarten der beiden Unternehmen allerdings auch nicht. ASUS und MSI fertigen bereits seit Monaten für Hersteller von Komplett-PCs Radeon Karten, obwohl sie offiziell nur Karten mit GeForce-Chips im Angebot haben. ASUS ist seit Anfang des Monats auch offiziell im Endkundengeschäft mit Radeons dabei. Nähmen die beiden großen Grafikkartenhersteller jetzt auch noch XGI mit ins Portfolio auf, wäre der Zustand von vor 1998 wiederhergestellt. Damals war es durchaus üblich, dass ein Grafikkartenhersteller Grafikchips von zwei, drei oder mehr Unternehmen einsetzt. Erst mit dem Untergang von S3, 3dfx, Number Nine etc. banden sich die Grafikkartenhersteller mit Exklusivverträgen an NVIDIA. Bis vor kurzem war Club-3D das einzige uns bekannte Unternehmen, dass Grafikchips von vier Anbietern (ATI, NVIDIA, PowerVR, SiS/XGI) verbaute.

Quelle: DigiTimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.