Intel Celeron jetzt mit 2.8 GHz

Einsteiger- bzw. Low-Cost Prozessor wurde um 100 MHz beschleunigt

Intel hat heute seiner Celeron-Reihe von Low-Cost Prozessoren für Einsteiger-PCs und Notebooks ein weiteres, um 100 MHz beschleunigtes Modell hinzugefügt. Der neue Celeron 2.8 GHz basiert wie die bisherigen Varianten auf dem in 130nm Prozesstechnologie gefertigten Pentium 4 Northwood Kern und verwendet die gleiche Sockel-478 Bauweise, ist aber nur mit 128KB Level-2 Cache und dem langsameren 400MHz Front Side Bus ausgestattet. Der Pentium 4 besitzt dagegen einen FSB von derzeit bis zu 800MHz und 512KB L2-Cache. Die P4 Extreme Edition verfügt darüberhinaus sogar noch über einen zusätzlichen 2MB Level-3 Cache.

Anzeige
Wie üblich kostet der neue Celeron 2.8 GHz etwas mehr als das bisherige Top-Modell dieser Serie. Der Ende September eingeführte Celeron 2.7 GHz war von der letzten Preissenkung im Oktober nicht betroffen und kostet im Großhandel immer noch $103. Der Celeron 2.8 GHz schlägt dagegen mit $117 zu Buche. Ein Pentium 4 mit 2.8 GHz und FSB800 kostet mit $218 immerhin knapp $100 mehr.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.