HD-DVD Format angenommen

DVD-Forum akzeptiert Format für DVD-ROM der nächsten Generation

Das Firmen-übergreifende Standardisierungsgremium für DVD-Formate – das DVD-Forum – hat kürzlich die Technologie für die nächste Generation von DVD-ROM (Read only Memory) angenommen. Das “HD-DVD“ Format kann nun mit offiziellen Segen weiterentwickelt werden. Der akzeptierte Vorschlag basiert auf einer Technik der japanischen Hersteller Toshiba und NEC, die etwa 15 GB pro Layer einer DVD ermöglicht. Das ist mehr als das dreifache der aktuellen Technik (4.37 GB pro Layer). HD-DVD steht dabei sowohl für “High Definition“ (höhere Auflösung – bei Filmen) als auch High Density (höhere Dichte – bei Daten).

Anzeige
Der Vorschlag für die Standardisierung umfasste neben der DVD-ROM auch ein entsprechendes wiederbeschreibbares Format (HD DVD-RW) mit einer Speicherdichte von bis zu 20 GB pro Layer, aber lediglich die “Nur-Lese-HD-DVD“ wurde bis jetzt angenommen.

Die neue HD-DVD verwendet die “Advanced Optical Disc“ (AOD). AOD ist eine Modifikation des aktuellen physischen DVD-Formats, aber mit einem violetten Laser mit 405nm Wellenlänge statt dem bisher verwendeten roten Laser (650nm). Vorteil dieser Technologie ist, dass die gleichen DVD-Medien mit einer Datentiefe von 0,6mm verwendet werden können. Konkurrierende Techniken wie die “Blu-ray Disc“ benötigen andere Trägermedien mit einer Datentiefe von nur 0,1mm. Dies würde die Hersteller zur Umstellung ihrer Produktion zwingen.
Es ist noch unklar, wie es mit der Blu-ray Disc weiter geht, die sogar bis zu 27 GB Daten pro Layer speichern kann. Diese Technik lag dem DVD-Forum (noch) nicht zur Standardisierung als Vorschlag vor, wird aber von neun namhaften und einflussreichen Herstellern unterstützt: Hitachi, LG Electronics, Matsushita, Pioneer, Philips, Samsung, Sharp, Sony und Thomson. Voraussichtlich entwickeln diese die Blu-ray Disc weiter und könnten entsprechende Geräte ohne offiziellen Standard auf den Markt bringen. So steht uns wohl leider wieder ein Formate-Wettbewerb ins Haus wie schon bei DVD+R/RW, DVD-R/RW und DVD-RAM.
Das DVD-Forum stellte aber klar, dass eine endgültige Entscheidung für einen bestimmten Standard der HD-DVD noch nicht gefallen sei. Die Blue-ray Disc ist also noch nicht komplett aus dem Rennen, selbst nach der vorläufigen Tendenz zur AOD.

HD-DVDs mit Filmen werden nicht vor 2005 oder sogar 2006 im Handel erwartet und natürlich nicht lesbar sein in aktuellen DVD-Playern mit rotem Laser. Man kann aber davon ausgehen, dass Player für HD-DVDs weiterhin die jetzigen DVDs lesen können.

Quelle: EE Times

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.