GeForce 6800 und die Kühlung

ASUS und MSI zwei der nur wenigen Hersteller mit eigenen Kühllösungen

Im Test der nVidia GeForce 6800 Ultra Referenzkarte auf Hartware.net hat sich der viel zu laute Kühler als deutliches Manko erwiesen. Trotzdem scheinen viele der Grafikkartenhersteller eben diesen Referenzkühler auch auf den Produkten einsetzen zu wollen, die letztendlich in den Handel kommen. Dies berichten Besucher der Computermesse Computex in Taiwan, wo viele dieser Karten präsentiert werden. Zwei der wenigen Hersteller mit eigenen Kühllösungen ihrer GeForce 6800 Ultra sind ASUS und MSI.

Anzeige

Über die ASUS V9999 und deren deutlich flacheren Kühler mit blauer Beleuchtung haben wir schon mehrfach berichtet. Jetzt sind auch Bilder der MSI NX6800U-T2D256 aufgetaucht.
Letzte Woche hatten wir an dieser Stelle bereits gemeldet, dass MSI für seine GeForce 6800 Ultra einen eigenen, leiseren Kupferkühler plant, obwohl erste Bilder eher nach Referenzdesign aussahen. Die jetzt auf der Computex gezeigte Grafikkarte lässt aber nun berechtigte Hoffnungen auf eine effiziente und leise Kühlung aufkommen. MSI verwendet einen deutlich größeren Lüfter mit breiteren Flügeln, der an die Kühlung auf den Radeon X800 Karten erinnert.
Da diese MSI NX6800U-T2D256 nur ausgestellt war und noch nicht im Betrieb “gehört“ wurde, lässt sich allerdings noch nicht definitiv sagen, wie leise diese Lösung sein wird.

ASUS V9999 (GeForce 6800 Ultra) auf der Computex
MSI NX6800U-T2D256 auf der Computex

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Hardware Analysis

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.