Kassettendeck für den PC

Plusdeck bringt analoge Kassetten und digitale Medien zusammen

Wer hat früher die Audio-Kassetten noch selbst gemixt für seine Angebetete? Die Älteren unter euch dürften sich erinnern, aber heutzutage – im Zeitalter der digitalen Medien – wird das kaum noch jemand machen. Durch den Siegeszug von beschreibbaren CDs, MiniDisc, MP3, Speichersticks etc. führen die guten alten “Tapes“ mittlerweile nur noch ein Nischen-Dasein. Viele Musikfreunde werden aber trotzdem immer noch ihre Kassetten zuhause haben. Ein großer Teil von PC-Besitzern setzt wohl auch unterwegs im Auto oder mit dem Walkman auf die analogen Bänder. Schon mal daran gedacht, die alten Kassetten digital zu speichern oder Teile der MP3-Sammlung auch unterwegs auf Tapes zu hören?

Anzeige

Der koreanische Hersteller BTO bietet dazu mit dem “Plusdeck“ ein Kassettendeck für den 5,25-Zoll Schacht an. Damit ist es sehr leicht möglich, 1) Audio-Tapes auch am PC zu hören, 2) digitalen Sound auf Kassette aufzunehmen und 3) Musik von den Tapes als WAV oder MP3 digital zu archivieren. Sicher, man könnte alternativ auch sein externes Kassettendeck an die Soundkarte anschließen, aber mit dem Plusdeck ist es einfacher und irgendwie hat ein solches, doch etwas exotisches Gerät auch einen besonderen Charme. Zusammen mit einer Lüftersteuerung wie dem Cooler Master Musketeer und dessen analogen Anzeigen ist vielleicht sogar so etwas wie ein “Retro-Modding“ möglich.
Neben den notwendigen Kabeln und dem Plusdeck an sich, dass übrigens beim Abspielen das sogenannte “Auto-Reverse“ unterstützt, durch das Kassetten nicht mehr umgedreht werden müssen, um die andere Seite zu hören, liefert der Hersteller ein Slot-Bracket für einen freien PCI-Slot mit. An dieses werden sowohl Plusdeck, Soundkarte und Lautsprecher angeschlossen. Die beigelegte Software ist für Windows 95/98/ME und 2000/XP/NT 4.0 geeignet.
Auf Anfrage von Hartware.net teilte der koreanische Hersteller mit, dass das Plusdeck momentan hierzulande noch nicht erhältlich ist. In Europa gibt es bisher lediglich einen Händler in Großbritannien. Der internationale Preis liegt bei 150 US-Dollar.
Falls Interesse an dem Plusdeck besteht, würden wir uns über Feedback im Forum oder per eMail freuen. Vielleicht können wir bei genügend Anfragen einen Händler überzeugen, das Gerät zu importieren. 🙂

Plusdeck
Plusdeck eingebaut
Plusdeck

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.