AMD mit neuer Roadmap

Aktualisierung der offiziellen AMD-Roadmap ohne große Überraschungen

Das letzte Mal hatte AMD bei der Einführung des Sempron Prozessors Ende Juli seine offizielle Roadmap auf der AMD.com Website aktualisiert. Seit gestern gibt es davon nun wieder eine neue Version.

Anzeige
Im Bereich Server und Workstations hat sich praktisch gar nichts verändert. Weiterhin sind für die zweite Hälfte des nächsten Jahres drei verschiedene und in 90nm SOI-Technik gefertigte Versionen von AMDs Dual-Core Prozessoren geplant. Ähnliches gilt für das High-End Desktop-Segment. Irgendwann im Spätsommer oder Herbst 2005 erwarten wir den Nachfolger des Athlon 64 FX mit dem Codenamen ‚Toledo‘, der über zwei integrierte CPU-Kerne verfügt.

Änderungen gibt es dagegen bei den Nachfolgern des Athlon 64. Bislang waren drei in 90nm Prozesstechnologie produzierte Versionen geplant: ‚Palermo‘ für Sempron, ‚Winchester‘ für Athlon 64 und ‚San Diego‘ für Athlon 64 FX. Den Winchester gibt es mittlerweile schon zu kaufen und so hat AMD einen neuen Codenamen auf seine Processor-Roadmap gesetzt. Auf Winchester soll demnach ‚Venice‘ folgen. Wo die Unterschiede liegen zu den anderen beiden 90nm-Kernen Palermo und San Diego, geht wie üblich nicht aus der Roadmap hervor. Geplant sind diese drei für die erste Hälfte des nächsten Jahres.
Weitere kleinere Neuerungen sind im Notebook-Bereich vorgesehen. Nachdem die in 90nm gefertigte Low Voltage Variante des Mobile Sempron (‚Sonora‘) noch in diesem Jahr kommen soll, ist nun dessen Nachfolger auf der Roadmap verzeichnet. Bis Ende 2005 wird demnach ‚Roma‘ erwartet, ebenfalls in 90nm Soi produziert.
Der Mobile Sempron mit Standard-Spannung soll im nächsten Jahr sogar zwei neue Kerne erhalten, die allerdings ebenfalls beide in 90nm SOI-Technik hergestellt werden. Auf ‚Georgetown‘ in der ersten Jahreshälfte folgt im zweiten Halbjahr dann ‚Albany‘.

Neue AMD-Roadmap vom 24.11.2004
Alte AMD-Roadmap vom 27.7.2004

Quelle: AMD.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.