Neuer nVidia Grafiktreiber

ForceWare 71.89 für Windows XP und 2000 sowie GeForce und TNT2

Rund einen Monat nach der letzten Version hat nVidia gestern abend einen neuen Treiber für Grafikkarten mit Riva TNT2 und GeForce Chips veröffentlicht. Der ForceWare 71.89 ist allerdings nur für die Betriebssysteme Windows XP und 2000 geeignet. Im Vergleich zur vorherigen Version 71.84 wurden einige Probleme im SLI-Modus mit zwei Grafikkarten sowie Fehler in Spielen behoben.

Anzeige

Overclocking im SLI-Modus sowie die Temperaturanzeige einer GeForce 6800 Ultra funktionieren jetzt wieder korrekt. Außerdem schalten GeForce 6 Grafikkarten nun wieder richtigerweise auf den niedrigere (2D-)Chiptakt herunter, wenn eine 3D-Anwendung bzw. ein 3D-Spiel beendet wurde. Zuletzt blieb hier oft der 3D-Takt eingestellt.
Weitere Informationen über den neuen ForceWare 71.89 sind den englisch-sprachigen Release Notes (PDF) zu entnehmen.

In der letzten Zeit hatte nVidia lediglich etwa alle drei Monate einen offiziellen Grafiktreiber veröffentlicht. Umso überraschender erscheint nun der neue ForceWare nur rund einen Monat nach der letzten Version. Passt sich nVidia der Frequenz von Konkurrent ATI Technologies an, die schon seit langem jeden Monat eine neue Catalyst-Version herausbringen?

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.