ATI startet Crossfire

ATIs multi-GPU-Lösung als Testmuster

Etwa ein Jahr nachdem nVidias SLI verfügbar wurde hat ATI erste Crossfire-Karten zum Test freigegeben. So hat beispielsweise die Seite Hexus ein Gespann aus zwei Radeon X850 im Test. Die Crossfire-Technologie ermöglicht ähnlich nVidias SLI, zwei Grafikkarten gleichzeitig zu betreiben. Der Hauptunterschied zu SLI besteht aus aus System zum Koppeln der Bilddaten. ATis Crossfire verwendet ein Master-Slave-System, bei dem der Slave dem Master den gerenderten Bildanteil über den DVI-I-Ausgang zukommen lässt.

Anzeige

Über ein Y-förmiges Kabel werden die Daten zu einer speziellen Buchse an der Master-Karte gesendet. Der Master fügt die eigenen Rederdaten hinzu und schickt die fertigen Bilder über das gleiche Kabel an eine DVI-I-Ausgangsbuchse.

Quelle: Slashdot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.