AMDs Flash-Sparte erholt sich

Zumindest laut den Prognosen

Trotz eines Preiskrieges mit dem Konkurrenten Intel scheint AMD den Umsatz in der Flash-Sparte deutlich verbessert zu haben. Grund hierfür seien die hohe Nachfrage auf dem Markt für kabellose Geräte und dem Endkundenmarkt. Hierbei handelt es sich jedoch nur um Analystenschätzungen für die Gewinne von AMD im dritten Quartal. Die offiziellen Zahlen werden von AMD am 11. Oktober bekanntgegeben.

Anzeige

Laut Schätzung der Analysten sind zudem die Gewinne aus dem Prozessorgeschäft angestiegen, vor allem aufgrund gestiegener Nachfrage auf dem Server-Bereich, bei Low-End-Desktops und Notebook- Prozessoren.

Quelle: Forbes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.