Intel lässt ‚Pentium‘ fallen?

Neue Intel-Logos deuten auf Mobil-CPUs 2006 ohne den Namen Pentium

Nach Berichten aus Frankreich wird Intel in Kürze neue Logos für seine Produktfamilien einführen. Sollten diese tatsächlich authentisch sein, dann wird Intel wohl bei der nächsten Prozessorgeneration auf den 1993 für den Nachfolger des i486 eingeführten Namen ‚Pentium‘ verzichten – zumindest bei den Notebook-CPUs. Der voraussichtlich für Anfang Januar vorgesehene Yonah heißt demnach nicht mehr wie bisher Pentium M, sondern “Intel Core Solo“ oder “Intel Core Duo“, abhängig von der Anzahl der Prozessorkerne.

Anzeige

Durch den Verzeicht auf den Namen ‚Pentium‘ im Mobil-Bereich will Intel wohl noch deutlicher differenzieren zwischen Desktop- und Notebook-Schiene.
Die neue Plattform für Notebooks wird weiterhin unter der Marke Centrino laufen, allerdings etwas erweitert. Die unter dem Codenamen ‚Napa‘ bekannt gewordene Kombination aus der in 65nm Technik gefertigten Yonah Mobil-CPU, passendem Chipsatz und Wireless-LAN Modul wird dann “Intel Centrino Solo“ oder “Intel Centrino Duo“ heißen, je nachdem, ob ein Dual-Core oder Single-Core Prozessor die Basis bildet.
Man darf gespannt sein, wie lange der Name ‚Pentium‘ noch bei den kommenden Desktop- und Server-Prozessoren von Intel verwendet wird.

Quelle: TT-Hardware

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.