Radeon X1800 XL vs. GeForce 7800 GT

Anzeige

Einleitung

Die meisten Anwender suchen sich ihre PC-Komponenten nach dem für ihre Anforderungen besten Preis-Leistungsverhältnis aus. Dies gilt besonders für Grafikkarten, da diese einen erheblichen Kostenfaktor darstellen, wenn mit dem System auch aktuelle Games in hoher Bildqualität gespielt werden sollen. Aus Kostengründen scheiden die absoluten Top-Modelle meistens aus, weil für diese der übliche Premium-Aufschlag zu bezahlen ist. Wer trotzdem auf eine High-End Grafikkarte aus ist, schaut sich bei den direkt darunter positionierten Produkten um. Aktuell sind dies Radeon X1800 XL und GeForce 7800 GT, die in diesem Testbericht anhand zweier Retail-Modelle von ASUS und Connect3D einander gegenübergestellt werden.


Oben: ASUS EN7800GT; unten: Connect3D X1800 XL

Beide Modelle sind etwas niedriger getaktet als die jeweiligen Flaggschiffe (Radeon X1800 XT und GeForce 7800 GTX). Die GeForce 7800 GT besitzt darüberhinaus vier Pipelines weniger als das Top-Modell (20 statt 24).

Hier der Überblick und die Gegenüberstellung der aktuellen Top-Modelle von ATI und nVidia:

Grafikkarte Radeon
X1800 XT
Radeon
X1800 XL
GeForce
7800 GT
GeForce
7800 GTX
Grafikchip R520 R520 G70 G70
Fertigungsprozess 90nm 90nm 110nm 110nm
Transistoren 321 Mio. 321 Mio. 302 Mio. 302 Mio.
Chiptakt 625 MHz 500 MHz 400 MHz 430 MHz
Speichertakt 750 MHz 500 MHz 500 MHz 600 MHz
Rendering Pipelines 16 16 20 24
Vertex Shader Einheiten 8 8 7 8
Shader Model 3.0 3.0 3.0 3.0
Speicherschnittstelle 256bit 256bit 256bit 256bit
Speicher 256/512 MB 256 MB 256 MB 256 MB
Schnittstelle PCIe PCIe PCIe PCIe
Dual-VGA CrossFire CrossFire SLI SLI

* Der Grafikspeicher wird real mit dieser Taktfrequenz angesprochen. Durch die Double Data Rate (DDR) Technologie verdoppelt sich aber praktisch der Datendurchsatz, so dass man oft von der doppelten Taktfrequenz als dem („effektiven“) Speichertakt spricht (z.B. von 1200 statt 600 MHz bei einer GeForce 7800 GTX).

Auf dem Papier scheint der Leistungsvergleich von Radeon X1800 XL und GeForce 7800 GT unentschieden auszugehen. Das nVidia Modell besitzt mehr Pipelines (20 statt 16), dafür besitzt das ATI-Modell einen höheren Chiptakt und eine Vertex Shader Einheit mehr (8 statt 7). Wie das in der Praxis aussieht, klärt dieser Review.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.