Xbox 360 Controller zu komplex?

Microsoft denkt angeblich über eine einfachere Version nach

Während alteingesessene PC- und Konsolenjünger kaum Einstiegsprobleme mit neuen Eingabegeräten haben, scheint die Komplexität des aktuellen Xbox 360 Controllers mit seinen Analogsticks, dem digitalen Pad und den analogen Schultertasten für Neueinsteiger und Gelegenheitsspieler ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Das zumindest will Microsoft herausgefunden haben, wie Microsofts Interactive Entertainment Vize-Präsident Peter Moore nun in einem Interview mitteilte.

Anzeige

Moore verwies dabei auf alte Spielekonsolen wie den Atari 2600, wo jeder sofort ins Spielgeschehen einsteigen und Spass haben konnte. Auch Nintendos Wii könnte eine Inspirationsquelle für einen überarbeiteten Xbox 360 Controller dienen.
Als Beispiel für einen frustrierten Konsumenten nannte Moore seine vierzehn jährige Tochter. Diese spielt für ihr Leben gern Autorennspiele, könne sich aber partout nicht mit der Steuerung über die analogen Schultertasten anfreunden. Diese würden sie frustrieren.

Quelle: dailynews.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.