Toshiba baut Microsofts Zune

iPod Konkurrent wird fremdgefertigt

Wie nun bekannt wurde, baut Microsoft seinen iPod Konkurrenten „Zune“ nicht selbst. Unterlagen zu Folge, die von der US-Kommunikationskommission jetzt veröffentlicht wurden, kommen die Multimedia-Player aus den Fabriken von Toshiba, was von Microsoft mittlerweile auch bestätigt wurde. Aber auch neue Details zu den technischen Fähigkeiten des Players wurden erwähnt.

Anzeige

So soll die aktuell abgespielte Musik per Wireless-LAN an bis zu vier weitere Geräte gestreamt werden können. Auch von der Möglichkeit, Musik unterwegs aus dem Internet zu laden wird jetzt wieder gesprochen.
Microsofts erster mobile Medienplayer soll nach bisherigem Erkenntnisstand am 14. November mit 30 GByte Speicher für 299 US-Dollar in den Handel kommen.

Quelle: tagesschau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.