IFA: CSS-DVDs selbst brennen

Firmware-Updates für Brenner in Aussicht

Der Kopierschutz von DVDs basiert auf der Tatsache, dass Brenner den CSS-Ring bei herkömmlichen Rohlingen nicht beschreiben können und damit kein Schlüssel für kopiergeschützte Inhalte auf die Rohlinge gelangt. Bei DVD-R ist der Ring von Haus aus vorbeschrieben, bei DVD+R verhindert die Firmware des Brenners, dass der Schlüssel seinen Weg auf die Scheibe findet. Ein neuer Video-on-Demand-Dienst könnte nun aber dazu führen, dass die Hersteller Firmware-Updates herausbringen, die diese Schranke öffnen.

Anzeige

Denn die Firmen Roxio und Sonic planen einen Online-Download-Service für komplette DVDs. Die Filme werden aber weiterhin mit einem Kopierschutz versehen sein und zwar genau dem CSS-Schutz, der schon von Anfang an auf den Video-DVDs zu finden war.
Für den Dienst werden spezielle Rohlinge benötigt, die im nächsten Jahr auf den Markt kommen werden und Updates für die Firmware der Brenner. Ob die Hersteller aber auch ältere Modelle auf diese Weise fit für den neuen Dienst machen werden, ist fraglich. Vermutlich wird die Firmware mit einer speziellen Software zusammenarbeiten, die die Authoring-Fähigkeiten auf Filme des VoD-Dienstes einschränkt.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.