HD-DVDs mit Xbox 360 kopieren

Es klafft das analoge Loch...

Eine digitale Kopie einer HD-DVD ist aufgrund des harten Kopierschutzes immer noch nicht möglich. Aber das analoge Loch ist noch offen. Erst wenn in Zukunft ausreichend viele Geräte mit digitalem, geschütztem Videoeingang vorhanden sind, will die Industrie die analoge Ausgabe von HD-Inhalten abschalten. Bis dahin lassen sich u.a. Kopien von HD-DVDs erstellen. Wenn auch mit ausgesprochen großem Aufwand.

Anzeige

So findet sich im Internet beispielsweise ein Howto zum Kopieren von HD-DVDs mit der Xbox 360. Die dafür benötigten Hardware hat es allerdings in sich. So wird neben der Konsole und dem externen Laufwerk noch ein leistungsfähiger PC mit HD-Capture-Karte und ein RAID-System mit vier großen Festplatten benötigt. Unkomprimiertes HD-Video kann bis zu 6 GByte an Speicher pro Minute fressen, das entspricht etwa 360 GByte pro Stunde.

Nachdem der Film aufgezeichnet wurde, sollte das Material also wieder auf die ursprüngliche Größe komprimiert werden. Durch die erneute Kompression und die Wandlung digital-analog-digital ist das Ganze natürlich mit deutlichen Verlusten behaftet. Eine digitale Kopie, die die Verschlüsselung entfernt, ist noch in weiter Ferne. Aufgrund des hohen Hardware-Aufwandes ist das vorgestellte System eher für professionelle Kopierer als für den Durchschnittsprivatkopierer interessant.

Quelle: Jake Ludington

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.