AMD 65nm: Langsamerer Cache

Höhere Latenzzeiten für Level-2 Cache vom 65nm Athlon 64 X2

Anfang dieses Monats hat AMD seine ersten in 65nm Technik gefertigten Prozessoren in den Markt eingeführt. Mittlerweile wurden die ersten Exemplare dieser Gattung unter die Lupe genommen und dabei hat sich Erstaunliches herausgestellt: Der integrierte Level-2 Cache ist etwas langsamer als bei den in 90nm Technik produzierten Athlon 64 X2.

Anzeige

So ist beispielsweise beim Test eines AMD Athlon 64 X2 5000+ im Speicherbandbreitenbenchmark von SiSoft Sandra das 90nm-Modell um rund 2,4 Prozent schneller als die 65nm-Version, obwohl die Spezifikationen der CPUs bis auf die Leistungsaufnahme gleich sind.
AMD hat dies mittlerweile bestätigt. Nach offiziellen Angaben sind die Latenzzeiten beim Athlon 64 X2 65nm höher als beim 90nm-Modell, weil die 65nm-Version für größere L2-Caches vorbereitet ist. Das soll nicht als Produktankündigung verstanden werden, nur wurden intern Vorkehrungen getroffen, falls sich AMD dazu entschließen sollte, Prozessoren mit mehr Pufferspeicher auf den Markt zu bringen.

Etwas seltsam mutet diese Erklärung allerdings an. Die in 65nm gefertigten Athlon 64 X2 Prozessoren besitzen alle 512 KByte Level-2 Cache pro Kern, während es zahlreiche 90nm-Modelle dieser Serie gibt und gab, die über insgesamt 2 Mbyte L2-Cache verfügen, und trotzdem mit einer niedrigeren L2-Latenzzeit auskommen.

Quelle: The Tech Report

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.