CeBIT: ASUS zeigt Soundkarten

Xonar D2 und D2X - Konkurrenz für Creatives X-Fi Serie?

Will man die klangtechnischen Möglichkeiten aktueller Spiele voll ausnutzen, kommt man kaum um eine Creative-Soundkarte herum. Die Konkurrenz ist abgesehen von einigen Onboard-Lösungen sehr klein. ASUS will nun an dieser Monopolstellung kratzen und zeigt daher auf der CeBIT zwei neue Soundkarten: Xonar D2 und Xonar D2X. Letztere stellt das Top-Modell dar und schafft bei der Soundwiedergabe einen Rauschabstand von 118 Dezibel, bei der Aufnahme von 115 Dezibel.

Anzeige

Die D2X wurde mit zwei Musikprozessoren bestückt, wovon einer das Umwandeln von Musikdateien in andere Formate wie beispielsweise MP3 oder WMA ermöglicht. Beide Karten können außerdem ein Zertifikat für die Standards Dolby Digital, Dolby Live, DTS, DTS 5.1 sowie DTS Connect vorweisen. Wo genau die Unterschiede zwischen den beiden Karten liegen ist bislang noch nicht klar – Preislich werden sich die Modelle jedoch in jedem Fall unterschieden.
ASUS betonte außerdem, dass es ab dem Launch der Soundkarten stets aktuelle und hochwertige Treiber, darunter auch solche für Windows Vista, geben wird. Wann genau die Soundkarten auf den Markt kommen sollen und was sie kosten werden, ist bislang noch nicht bekannt. ASUS verriet jedoch, dass das High-End-Modell zwischen 200 und 250 Euro liegen wird.
Viel Zeit dürfte bis zur Markteinführung jedoch nicht mehr vergehen. Sollte dann neben der Hardware auch die Software stimmen, wären die ASUS-Soundkarten eine ernstzunehmende Konkurrenz zu Creatives X-Fi-Serie.

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.