Neue AMD-Fab nicht in Dresden?

Chance auf weiteres Werk wird geringer, weil New York mehr spendiert

Nach Fab 30, Fab 36 und der neuen Fab 38 hatten sich Dresden und das Land Sachsen große Chancen ausgerechnet, dass auch die nächste Chipfabrik von AMD dort errichtet wird. Dafür können Subventionen in Höhe von 365 Millionen US-Dollar bereitgestellt werden. Allerdings bietet der US-Bundesstaat New York inzwischen eine deutlich größere Unterstützung für die voraussichtlich 3,2 Milliarden US-Dollar teure neue Fab an.

Anzeige

Nach Angaben des sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt hat New York Fördermittel in Höhe von einer Milliarde US-Dollar für die neue AMD-Fabrik angeboten. „Da können wir nicht mehr mithalten“, meinte Milbradt.
Ende Dezember hatte es noch geheißen, dass New York eine solche Fab mit $650 Mio. unterstützen würde. Der Bau müsste bis spätestens Juli 2009 begonnen werden, damit AMD diese Förderung bekommt. Mit den höheren Fördergeldern scheint die Entscheidung zwischen Dresden und New York wohl eine leichte für AMD zu werden…

Quelle: Heise

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.