Alienware S-4 7500-SLI

Anzeige

Einleitung

Nachdem sich die bisher getesten Komplettsysteme leistungsmäßig meistens etwa in der Mittelklasse ansiedeln, bringen wir heute mit einem Alienware-System ein Produkt der absoluten Oberklasse. Die technischen Eckdaten versprechen Leistung ohne Ende – wieviel bekommt man wirklich für sein Geld? Dem werden wir im Review näher auf den Grund gehen.


Das Design als Markenzeichen von Alienware, hier im Cyborg-Green

Technische Daten
Die technischen Daten gibt es wie immer vorweg:

  • Gehäuse: Alienware P2 (Cyborg Green)
  • Ausmaße: 240 x 465 x 595mm (B x H x T)
  • Gewicht: ca. 25 kg
  • CPU: Intel Core 2 Quad Q6600 (4 x 2.4 GHz)
  • RAM: 2x 1024 MByte DDR2 400 MHz (5-5-5-16)
  • Mainboard: Alienware nForce 680i SLI
  • Grafik: 2x nVidia GeForce 8800 GTX
  • Sound: Creative X-Fi Xtreme Gamer
  • Netzteil: 1000 Watt
  • Opt. Laufwerk: Matshita BD-MLT SW-5582 (Blu-ray)
  • HDD: 2x WD Raptor 150 GByte (RAID-0) + 500 GByte Hitachi Deskstar
  • Anschlüsse: 2 x USB, FireWire, Sound (Front)
  • Lüftung: 1x 92mm Netzteil, 1x 92mm, 1x 120mm (Seite), 1x 120mm (Front), 1x 120mm (Rückseite)
  • Lieferumfang: PC, Netzkabel, 2x VGA-Adapter, Tastatur, Maus, Mauspad, T-Shirt, Zusatzblenden/-Kabel, Handbücher+CDs

Selbstverständlich lässt sich der Wunsch-PC über die Webseite von Alienware individuell konfigurieren und somit auch preislich noch etwas entschärfen, wenn es z.B. nicht unbedingt SLI oder RAID sein muss. Ebenso stehen mehrere Farbtöne zur Wahl, nicht bei jedem Nutzer wird das grüne Gehäuse farblich ins Arbeitszimmer passen. In der Mindestkonfiguration mit Core 2 E6400, 1 GByte RAM und einzelner Festplatte kostet der PC „nur“ 1999 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.