Digg gegen die Filmindustrie

HD-DVD-Schlüssel wird nicht mehr gelöscht

Auf der Social-News-Seite Digg.com wurden Beiträge von Moderatoren gelöscht, die den aktuellen Processing-Key der HD-DVDs enthielten. Mittels diesem Key lassen sich bisher erschienene HD-DVDs entschlüsseln. Diesen Schlüssel zu veröffentlichen ist in Amerika ein Verstoß gegen den „Digital Millenium Copyright Act“ (DMCA). Ein „Cease and Desist“-Order verlangte das Löschen der Beiträge. Aber wer konnte zu diesem Zeitpunkt mit der überwältigenden Reaktion der Netzgemeinde rechnen?

Anzeige

Binnen kürzester Zeit wurde die Seite mit „Diggs“ und Kommentaren, die den Key enthielten, überschwemmt. Dies führte sogar soweit, dass die Seite, welche an einem durchschnittlichen Tag gut ein Prozent des US-Internetverkehrs ausmacht und daher mit besonders guten Ressourcen an Servern und Bandbreite ausgestattet ist, kollabierte. Ein Nutzer bennent das Verhalten der Digg-Community treffend als „Revolte des 21. Jahrhunderts“.

Inzwischen hat sich Digg-Mitbegründer Kevon Rose in seinem Blog zu den Geschehnissen geäußert – mit dem Key in der Überschrift.

Das Ende des Blog-Eintrags, der in die Geschichte des Internets eingehen könnte, lautet folgendermaßen:

Aber jetzt, nachdem ich hunderte Beiträge und tausende Kommentare gelesen habe, habt ihr klar gemacht: Ihr würdet Digg lieber kämpfend zu Boden gehen sehen als dass man sich einer größeren Firma beugt. Wir haben verstanden, und ab jetzt werden wir keine Beiträge oder Kommentare mehr entfernen welche den Code enthalten und werden die Konsequenzen tragen, was auch immer diese sein mögen.

Wenn wir verlieren ists es auch egal, immerhin haben wir es versucht.

Kevin Rose von Digg

Quelle: Digg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.