Die ATI Radeon HD 2000 Serie im Überblick

Anzeige

Einleitung

Mit der ATI Radeon HD 2900 XT bringt AMD heute, am 14. Mai 2007, das erste Modell der neuen Radeon HD 2000 Serie auf den Markt (siehe Testbericht). Gleichzeitig aber stellt AMD noch einige weitere Grafikkarten und mobile Grafiklösungen vor, die allerdings erst in den nächsten Monaten erscheinen werden. Dieser Report gibt einen kurzen Überblick über die neuen Produkte.


Alle neuen ATI Grafikchips sind wie die nVidia GeForce 8 Serie auf DirectX 10 ausgerichtet, beherrschen das Shader Model 4 und verfügen über die „Unified Shader“ Architektur, bei die bisherige Trennung von Pixel und Vertex Shader Einheiten aufgegeben wurde. Alle im Grafikchip integrierten sogenannten „Stream Prozessoren“ können unterschiedliche Aufgaben erledigen und sowohl Pixel als auch Vertex und Geometrie Shader Programme verarbeiten.
Zwei interessante Neuerungen an ATIs nächster Grafikchipgeneration haben wir uns herausgesucht für eine nähere Betrachtung: ATI Avivo HD und Custom Filter Anti-Aliasing.

ATI Avivo HD
In die Grafikchips von Radeon HD 2400 (RV610) und HD 2600 (RV630) wurde ein „Universal Video Decoder“ integriert, der allein für die Decodierung von (High-Definition) Videostreams zuständig ist, was die Anforderungen an den Systemprozessor bzw. die Belastung von CPU und auch Rendering Pipelines des Grafikchips deutlich senkt. Es wird die Ausgabe von HDCP über Dual-Link DVI sowie HDMI unterstützt, wobei der HDMI-Ausgang eine Besonderheit darstellt. Bislang musste beim Abspielen von High-Definition Video über den PC eine andere Audioquelle (Soundkarte oder Mainboard-Audio) verwendet werden. Mit den ATI Radeon HD 2000 Grafikkarten ist dies nicht mehr notwendig, denn die Grafikchips besitzen eine (Dolby Digital & DTS) Sound-Einheit, so dass neben Bildern auch Töne über den gleichen Anschluss ausgegeben werden. Dazu liegt den Grafikkarten ein spezieller DVI-HDMI-Adapter bei.


ATI Radeon HD 2900 XT mit HDMI-Adapter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.