Extrem flacher LCD von Dell

Dell zeigt ultra-flachen Design-Monitor mit DisplayPort Anschluss

Nach Ansicht von Dell wird der neue und kürzlich standardisierte DisplayPort Anschluss als Nachfolger von D-Sub und DVI enormen Einfluss auf das Design kommender LCD-Monitore haben. Durch den DisplayPort kann einige Elektronik im Bildschirm wegfallen, z.B. für Video-Konvertierung, so dass neue TFTs viel dünner sein werden. Dell zeigte einen entsprechenden Prototypen, der noch dieses Jahr erhältlich sein soll.

Anzeige

Der gezeigte Monitor ist nur 1,3cm flach. Zum Vergleich: Der Dell UltraSharp 2407WFP 24-Zoll Flachbildschirm ist mit rund 7,5cm deutlich dicker.
Durch den DisplayPort sollen nach Ansicht von Kevin Kettler, Chief Technology Officer bei Dell, auch Notebook-Bildschirme dünner werden.

Der DisplayPort unterstützt die vierfache Auflösung aktueller HDTV-Standards und erlaubt den Anschluss mehrerer Monitore in Reihe anstatt diese alle einzeln an die Bildquelle (den PC) anschließen zu müssen. Der DisplayPort ist bidirektional und kann auch Audiosignale übertragen, so dass z.B. auch ein Mikrofon angeschlossen werden kann.

Prototyp eines DisplayPort-LCDs von Dell

Quelle: GearLog

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.