LG und MS: Patentabkommen

LG zahlt für angebliche Linux-Patente von Microsoft

Microsoft und LG haben ein Abkommen zur gegenseitigen Lizensierung von Patenten abgeschlossen. Explizit aufgeführt: LG darf Microsofts Patente nutzen, gegen die Linux angeblich verstößt (Linux wird von LG im Embedded-Bereich eingesetzt). LG wird für die Nutzung dieser Patente Zahlungen an Microsoft abführen. Der Konzern aus Redmond wird im Gegenzug für die Nutzung von LG-Patenten bezahlen. Wer dabei mehr abführen wird ist nicht bekannt.

Anzeige

Laut Microsoft verstoße allein der Linux-Kernel gegen 42 Microsoft-Patente. Welche Funktionen des Kernels genau betroffen sein sollen verschweigt der Konzern allerdings. Hier setzt die Kritik aus der freien Software-Bewegung ein, die die betroffenen Bereiche gerne patentfrei programmieren würde. Wer aber nicht weiß, gegen was er verstoßen soll, kann natürlich auch nichts gegen die Verstöße unternehmen.

Quelle: Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.