TÜV: Drucker schwindeln

Test zeigt: Viele Drucker melden verfrüht leere Patrone

Eine Studie des TÜV Rheinland hat jüngst ermittelt, dass zahlreiche Tintenstrahldrucker deutlich zu früh eine leere Patrone melden. Besonders unerfahrene Nutzer werden durch eine derartige Meldung in die Irre geführt und kaufen möglicherweise verfrüht eine neue Patrone. Gut schnitten Drucker der Marke Epson ab, wohingegen Kodak-Modelle wie der „EasyShare 5300“ zum Teil schon bei einem Füllstand von über 60 Prozent eine Meldung ausgaben. Generell schnitten Patronen mit nur einer Farbe deutlich besser ab als Mehrfarbpatronen.

Anzeige

Quelle: Arstechnica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.