ASUS XG Station verworfen

Externe Notebook-Grafik nicht unter Windows Vista unterstützt

Wie wir heute auf der Games Convention erfahren haben, hat ASUS seine auf der CeBIT 2007 vorgestellte XG Station, vorerst verworfen. Wie das Pendant von MSI, über das wir gestern berichteten, sollte das Produkt den Anschluss einer High-End Desktop Grafikkarte an ein Notebook per ExpressCard Schnittstelle ermöglichen. Der Grund für den Tod des Produkts liegt im Grafikkarten-Treiber.

Anzeige

Während nVidias ForceWare die Nutzung einer externen Grafikkarte unter Windows XP noch möglich macht, gibt es diese Unterstützung beim neuen Windows Vista Betriebssystem nicht. Das Problem ist dem Grafikchiphersteller zwar angeblich bekannt, hat aber wohl keine hohe Priorität. Anders ist nicht zu erklären warum ASUS sich zu diesem drastischen Schritt genötigt sah.
Dies könnte auch der wahre Grund sein, weshalb MSI angab, dass die Lösung noch auf sich warten lassen wird. Das Wüstenwallpaper auf dem Bildschirm bei MSI verrät schnell: Auch diese Lösung wird unter Windows XP präsentiert.


Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.