Dell bleibt Partner von AMD

Dell-Chef bekennt sich zu AMD, äußert sich zur Leistung von Barcelona

Der Chef eines der größten Computerhersteller weltweit, Michael Dell, hat diese Woche nochmals die Partnerschaft mit AMD bekräftigt. Man habe die Prozessoren von AMD ins Sortiment genommen, um dem Kunden die Wahl zu überlassen. „Es sei inakzeptabel für eine Firma der Größe von Dell, nur eine Wahl anzubieten“, meinte Dell. Außerdem verglich er AMDs neue Quad-Core CPU Barcelona mit Intels Quad-Core Clovertown und beschrieb, wer schneller ist.

Anzeige

„Schaut man sich Gleitkommaberechnungen an, ist Barcelona rund 30 Prozent schneller als Clovertown“, gab Michael Dell zu Protokoll. „Allerdings, wenn man sich Ganzzahloperationen ansieht, ist Clovertown etwa 30 Prozent schneller als Barcelona.“ Es hänge deshalb von der Art der Programme ab, welcher Servertyp man präferiere.
AMD hatte bereits Anfang Juli einige interne Benchmark-Ergebnisse von Barcelona veröffentlicht und dabei behauptet, dass dieser pro MHz deutlich schneller sei als Intels Quad-Core CPUs. Das Problem dieser Angaben ist aber, dass sie rein theoretischer Natur sind, da AMDs Quad-Core Opteron zunächst mit niedrigeren Taktraten erscheint als der neue Xeon von Intel.

Quelle: EETimes.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.