Verkauft Hitachi HDD-Sparte?

Festplatten-Geschäft bringt Verluste: Will Hitachi verkaufen?

Das Festplatten-Geschäft der Firma Hitachi läuft nicht gut. Seit dem Jahr 2002 fuhr die Sparte ungeachtet der hohen Verkaufszahlen im Notebook-Segment nur Verluste ein. Deshalb führt das Unternehmen nun eine Überprüfung seiner Festplatten-Sparte durch. Angeblich will Hitachi vorerst an der Festplattenproduktion festhalten, doch scheint bei genauer Betrachtung der derzeitigen Situation alles möglich.

Anzeige

Immerhin hatte das Unternehmen im Laufe dieses Jahres rund 4500 Stellen in Mexiko gestrichen. Als Gründe für das schlecht laufende Geschäft gab Hitachi einen allgemeinen Preisverfall auf dem Festplattenmarkt und den offensichtlich immer noch nicht zur völligen Zufriedenheit abgeschlossenen Integrationsprozess der Festplattensparte, die im Jahr 2002 von IBM aufgekauft worden war, an.

Quelle: FT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.