Intel: X48 ab 4. November

Neuer Chipsatz ohne offizielle DDR3 1600 MHz Unterstützung

Mit nur sehr kurzen Zeitabständen bringt Intel in letzter Zeit Chipsätze auf den Markt und bringt Konkurrent AMD damit ordentlich ins Schwitzen: Nach dem X38 folgt nun laut aktuellen Informationen bereits am 4. November der X48-Chipsatz. Zum jetzigen Zeitpunkt kann der X48 allerdings weniger als direkter Nachfolger, sondern eher als parallel vermarkteter Chipsatz für Enthusiasten betrachtet werden: Er bringt einige neue Features und mehr Leistung, ist dafür aber auch deutlich teurer.

Anzeige

Während der X38 für rund 50 US-Dollar gehandelt wird, sind für den X48 nämlich stolze 70 US-Dollar fällig – so viel verlangte Intel seit Jahren nicht für einen Chipsatz.
Hinsichtlich der Spekulationen um 1600 MHz FSB und DDR3-Unterstützung haben sich ebenfalls Neuerungen ergeben: Mainboards werden offiziell FSB 1600 MHz unterstützen, DDR3-Speicher wird jedoch standardmäßig nur mit 1333 MHz getaktet werden. Dennoch ist theoretisch die Möglichkeit für den Betrieb mit 1600 MHz gegeben – Intel stellt dies den Mainboardherstellern frei.
Bis erste Mainboards mit Intels X48 auf den Markt kommen werden, dürfte es trotz baldigem Launch des Chipsatzes allerdings noch eine Weile dauern – Ankündigungen einzelner Boardhersteller fehlen und Intel selbst hat erste Mainboards für das erste Quartal 2008 versprochen.

Quelle: Xbitlabs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.