PixelQi: $75-Notebook für alle

OLPC-Technik für die Industrienationen

Die ehemalige Entwicklerin der Display-Technologie für das XO-Notebook des „One Laptop Per Child“ (OLPC) Projekts hat mit ihrer neuen Firma PixelQi eine große Ankündigung gemacht. Auf der Webseite von PixelQi wird momentan erklärt, dass man ein Notebook entwickeln will, das lediglich 75 US-Dollar kosten soll. Also ein Viertel weniger als urprünglich für das XO-Notebook veranschlagt war.

Anzeige

Nachdem aber schon das XO-Notebook den vorgesehenen Preis nicht halten konnte und deutlich teurer wurde, fragt man sich, wie Mary Lou Jepsen mit PixelQi den Preis auf 75 US-Dollar drücken will. Da klingen die anderen Ankündigungen auf der Webseite schon vielversprechender. Demnach will man billige, wenig Energie verbrauchende und in der Sonne lesbare Displays, wie sie das XO-Laptop bietet, auch in Mainstream-Laptops, Handys und Digitalkamers verbauen.

Quelle: PixelQi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.