CES: Blu-ray-Roundup

Viel neues zum Format

Blu-ray glänzt derzeit mit einer Reihe von Ankündigungen und Neuerungen. So will Sony ein reines Lese-Laufwerk für Blu-ray auf den Markt bringen, dessen Preis inklusive der BD-Edition von Cyberlinks PowerDVD bei unter 200 Euro liegen soll. Das „BDU-X10S“ liest dabei alle Blu-ray-Formate mit 2facher Geschwindigkeit, egal ob sie ein- oder zweiseitig beschrieben sind.

Anzeige

Bei den Standalone-Playern setzt die Firma Funai hingegen Maßstäbe. Diese hat für den amerikanischen Markt den ersten Blu-ray-Player angekündigt, der die preisliche Marke von 300 US-Dollar unterschreiten soll. Die Produktion wird im ersten Quartal 2008 anlaufen, während die Verkäufe im zweiten Quartal beginnen sollen.

Doch auch das Blu-ray-Format selbst soll mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet werden, die sich nicht auf Blu-ray selbst beschränken. „Blu-ray Magic“ soll in Playern mit Anbindung ans Internet integriert werden und ähnlich wie „BD Live“ das Nachladen von Extras wie weitere Trailer etc. ermöglichen. Dabei muss aber die Disc selbst die Funktion nicht unterstützen, sondern sie wird vom Player mit einer Online-Datenbank verglichen. Sprich: die Anbieter können für alte Scheiben ein Internet-Angebot nachrüsten.

Die Technik soll dabei nicht allein für Blu-ray Verwendung finden. Auch DVDs und CDs soll das System erkennen. Damit hätte die Anschaffung eines neuen Players auch für die alte DVD-Sammlung einen Mehrwert.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.