AMD stellt die ATI Radeon HD 3400 und ATI Radeon HD 3600 Serien vor

Führende Grafiktechnologie mit Unterstützung für DirectX® 10.1, PCI Express® 2.0 und DisplayPort

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Sunnyvale, CA, 23. Januar 2008 – AMD gab heute die Verfügbarkeit der ATI Radeon™ HD 3400 und ATI Radeon™ HD 3600 Serien bekannt und erweitert damit die Einstiegs- und Mittelklasse seiner ATI Radeon™ HD 3000 Serie. Die ATI Radeon HD 3400 Serie wird zu empfohlenen e-tail Preisen (SEP) von 49 bis 65 US-$ angeboten. Die ATI Radeon HD 3600 Serie kostet zwischen 79 und 99 US-$. Beide neuen Grafiklösungen bieten Konsumenten einzigartige Vorteile und verstärken AMDs Führungsposition, da beide GPUs mit dem neuen DisplayPort™ Standard arbeiten können. AMD übertrifft derzeitige Fertigungserwartungen in der Branche. Als Vertreter der ersten Grafikkarten-Familie, die auf einer 55nm-Prozesstechnologie basieren, bieten beide Serien eine außerordentlich hohe Leistung pro Watt und ermöglichen einen ruhigen und leistungseffizienten Betrieb bei unglaublichem Preisniveau.

Anzeige

Durch AMDs proprietäre UVD-Technologie (Unified Video Decoder), mit der sowohl die ATI Radeon HD 3400er als auch die ATI Radeon HD 3600er Serie ausgestattet sind, können Anwender Blu-ray oder HD DVDs in voller Qualität (1080p) abspielen. Dies stellt sicher, dass Filme sauber und mit unglaublichen Details wieder gegeben werden können. Dank der integrierten Unterstützung für 5.1 Dolby Digital® Surround Audio-Übertragungen via HDMI können immersive Heimkino-Umgebungen kreiert werden. Zusätzlich unterstützt die ATI Radeon™ HD 3450 eine völlig ruhige (passive) Kühlung und eignet sich somit als ideale Lösung für Heimkino-PCs.

“Mit den ATI Radeon HD 3400 und ATI Radeon HD 3600 Serien liefern wir hervorragende Grafikleistungen für die Mittelklasse,” sagt Rick Bergman, Senior Vice President, AMD Graphics Products Group. “Wir sind führend in der Branche, indem wir Top-to-Bottom DirectX® 10.1 Unterstützung mit modularen Grafikfähigkeiten für einfache Erweiterungen liefern. Unser Ziel ist es, mehr Anwendern als je zuvor das ultimative visuelle Erlebnis zu liefern.”

AMD setzt seine Display-Führungsposition mit beiden Serien weiter fort und bietet die weltweit ersten GPUs mit integrierter DisplayPort-Unterstützung an. DisplayPort bietet gegenüber DVI die doppelte Bandbreite und ermöglicht somit günstige, hochauflösende Panels mit immenser Farbtiefe.

“Dell und AMD treiben als führende Kräfte den DisplayPort-Standard seit seiner Einführung voran”, sagt Bruce Montag, Office of the CTO, Dell. “AMD demonstriert seine Technologie-Führungsposition mit der Einführung von zweifach integrierter DisplayPort-Fähigkeit in den ATI Radeon HD 3400 und ATI Radeon HD 3600 Serien.”

Gamer, die auf Grafikprozessoren mit optimaler Skalierbarkeit setzen, werden erfreut feststellen, dass beide Serien ATI CrossFireX™ enthalten und somit die Möglichkeit von Multi-GPU-Erweiterungen bieten. ATI Hybrid Graphics ermöglicht Anwendern die Kombination einer ATI Radeon™ HD 3400 GPU mit einem kompatiblen Chipsatz von AMDs 7-er Serie. Als Bestandteil von AMDs kommender High-Definition Desktop-Plattform der Mittelklasse ermöglicht dies außergewöhnliche 3D-Leistung und noch intensivere Spielerlebnisse. Mit Unterstützung für Microsoft® DirectX 10.1 können Spiele-Begeisterte die Top-HD-Spiele mit lebensechter 3D-Grafik, erstaunlich realen Effekten und großartigen Schattierungen spielen. Die komplette Unterstützung für PCI Express® 2.0 Technologie ermöglicht den doppelten Durchsatz derzeitiger PCI-Express-Karten, was bedeutet, dass PC-Spieler für anspruchsvolle Grafik-Applikationen gerüstet sind.

Die ATI Radeon HD 3400 und ATI Radeon HD 3600 Serien werden bereits von vielen Kunden eingesetzt und sind bei OEMs in einer Vielzahl von PCs der Mittel- und Einstiegsklasse enthalten, die 2008 ausgeliefert werden.

(Visited 1 times, 1 visits today)