Vista Capable: Sammelklage

Richterin erlaubt eingeschränkte Sammelklage in den USA

Im Prozess um die „Vista Capable“-PCs aus dem Weihnachtsgeschäft 2006 wurde einer Sammelklage stattgegeben. Allerdings wurden von der Richterin Marsha Pechman einige Einschränkungen gemacht. Auf einen Betrug von Seitens Microsoft könnten sich die Kläger nicht berufen. Wohl aber darauf, dass Microsoft mit dem Programm die Nachfrage und Preise für PCs, die gerade einmal Vista Home Basic laufen lassen können, künstlich angeheizt habe.

Anzeige

Quelle: SeattlePI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.