Nvidia-Sortiment wird einfacher

GeForce-Serie momentan zu kompliziert und verwirrend für viele Kunden

Aktuell ist Angebot an GeForce Grafikkarten ziemlich unübersichtlich. Zum Beispiel verwenden GeForce 8 und 9 Modelle teilweise den gleichen Grafikchip. In einem Interview gab Roy Taylor, Vizepräsident bei Nvidia, zu, dass das derzeitige Produktangebot zu kompliziert und zu verwirrend für viele Anwender sei. Es sei eine Herausforderung, aber man müsse das Sortiment kundenfreundlicher gestalten.

Anzeige

Um einen größeren Käuferkreis anzusprechen, müsse man das Angebot von Gaming-Produkten vereinfachen. „Wir glauben, für Leute, die GeForce kennen und verstehen, ist es in Ordnung, sie verstehen es“, sagte Taylor. „Aber wenn wir mehr Kunden ansprechen wollen, gibt es keinen Zweifel daran, dass wir dieses Problem lösen müssen.“

Zur Verdeutlichung der aktuellen Situation bei den Grafikkarten von Nvidia: Die GeForce 8800 Serie startete mit 8800 GTX und GTS 640MB. Später kamen GeForce 8800 GTS 320MB und 8800 Ultra dazu. Einige Zeit danach kam die GeForce 8800 GT 512MB auf Basis eines optimierten Grafikchips (G92). Es folgten GeForce 8800 GT 256MB, 8800 GTS 512MB sowie 8800 GS mit 384MB oder 768MB. In diesem Jahr kamen GeForce 9600 GT, GeForce 9800 GTX und GeForce 9600 GSO hinzu, wobei die beiden letzteren praktisch nichts anderes sind als eine aufgebohrte GeForce 8800 GTS 512MB und eine umbenannte 8800 GS.

Quelle: GamesIndustry.biz

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.