ASUS Bambus-Notebook in Kürze

Energie-sparendes 12-Zoll-Notebook im besonderen Holz-Design

Auf der CeBIT bereits angekündigt, hat ASUS jetzt das erste Notebook im Bambus-Design offiziell angekündigt. Im vierten Quartal soll das erste Modell mit Deckel, Handballenauflage und Touchpad aus Bambus erhältlich sein. Die genauen Spezifikationen stehen noch nicht fest, aber dieses Notebook wird auf der Intel Centrino 2 Plattform basieren und voraussichtlich für ca. 2000 Euro angeboten.

Anzeige

ASUS hat das Bambus-Notebook gestern bereits in München präsentiert. Dabei betonte man, dass man das Konzept der „Green Information Technology“ nicht nur durch die Verwendung des schnell nachwachsenden Rohstoffs Bambus umsetzt. Außerdem wird nämlich u.a. ein stromsparender Prozessor und ein Akku-schonendes Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung eingesetzt.
Darüber hinaus soll die ASUS-eigene „Super Hybrid Engine“ den Stromverbrauch um bis zu 70 Prozent reduzieren. Dabei werden Energiebedarf der laufenden Programme und Aktionen des Nutzers analysiert und automatisch Spannungen, Taktraten und Displayhelligkeit angepasst. Außerdem kann der Anwender zwischen drei Leistungsprofilen wählen. So soll die Akkulaufzeit um 35 bis 70 Prozent gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Notebook ohne „Super Hybrid Engine“ verlängert werden können.
Weiterhin erklärte ASUS das Bambus-Notebook zum Designer-Stück, denn durch die unterschiedlichen Holzmaserungen wird jedes Modell zum einzigartigen Exemplar. Da Bambus außerdem ein besonders hartes Holz ist, darf man auch eine gewisse Robustheit erwarten.

ASUS Bambus-Notebook
ASUS Bambus-Notebook
ASUS Bambus-Notebook

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.