Netbooks mit 32 nm CPUs?

Intel verplappert sich

Erst kürzlich berichteten wir über Intels Abschluss der Entwicklung des neuen Fertigungsverfahrens in 32 Nanometern. Mark Bohr, bei Intel Leiter der Abteilung für Prozess-Architektur und Integration, deutete nun bei der Vorstellung des neuen Verfahrens Pläne für den Netbook-Sektor an: „Unsere Herstellungs-Strategie und -Ausführung erlaubt uns vollkommen neue Produktreihen für moblie Internetgeräte, Consumer Electronics, Spezial-Computer und Netbooks.“

Anzeige

Da Mark Bohr die Netbooks bereits bei der ersten Ankündigung zum 32-Nanometer-Verfahren erwähnt, dürfte Intel wahrscheinlich auch für seine Atom-Prozessoren die Fertigung in 32 nm planen.

Der Schritt wäre nur logisch: Gerade die günstigen Netbooks mit geringerer Akku-Laufzeit würden von einem stromsparenderen und eventuell sogar günstigerem Chip profitieren.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.