Nvidia GT212 im zweiten Quartal?

Neuer GeForce Grafikchip kommt mit 384 Shadereinheiten und GDDR5

Die Kollegen von Hardware-Infos konnten aus angeblich „Nvidia-nahen“ Quellen die Spezifikationen des GT212 erfahren. Dennoch bleiben die Infos sehr spekulativ! Nvidias neuer Grafikchip soll demnach im zweiten Quartal 2009 an den Start gehen und den GT200(b) (GTX 260/280) ablösen. Der GT212 soll aus rund 1,8 Milliarden Transistoren gefertigt sein. Durch das 40nm-Verfahren soll die Chipfläche aber auf unter 300mm² schrumpfen. Zum Vergleich: Der GT200 besitzt eine Fläche von 576 mm², der GT200b 470 mm².

Anzeige

Der Chip kommt mit zwölf Shaderclustern daher, welche jeweils aus 32 Streamprozessoren bestehen. Insgesamt stehen so 384 Shadereinheiten zur Verfügung. Der GT200(b) besitzt gerade mal 240 Shadereinheiten. Auch die Textureinheiten werden von 80 auf 96 erhöht.
Zudem soll das 512-bittige-Speicherinterface auf 256bit halbiert werden. Durch den Einsatz von schnellem GDDR5-Speicher soll die Bandbreite aber leicht höher als beim GT200(b) ausfallen.
Durch die kleinere 40nm-Fertigung und das halbierte Speicherinterface dürfte der GT212 relativ kostengünstig zu fertigen sein.

GT200 GT200b GT212
Verfahren 65 nm 55 nm 40 nm
Chipfläche 576 mm² 470 mm² < 300 mm²
Transistoren 1400 Mio. 1400 Mio. < 1800 Mio.
Shadereinheiten 240 240 384
Textureinheiten 80 80 96
Speicherinterface 512 bit 512 bit 256 bit
Speichertyp GDDR3 GDDR3 GDDR5
Starttermin Q2/2008 Q4/2008 Q2/2009

Quelle: Hardware-Infos

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.