Neue NVIDIA-Plattform ermöglicht weltweit erstes HD Mobile Internet Device für 99 Dollar

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Santa Clara, Kalifornien, 16. Februar 2009 – NVIDIA hat heute eine völlig neue Plattform angekündigt, die auf der „Computer-on-a-Chip“-Serie NVIDIA Tegra 600 basiert. Sie wird die Realisierung von HD Mobile Internet Devices (MID) für 99 US-Dollar ermöglichen. Mit den neuen Geräten wird man immer und überall online sein können und das erstmals auch bei Akkulaufzeiten von mehreren Tagen.

Anzeige

Mehr denn je suchen User heute mobile Geräte, mit denen sie Social-Media-Applikationen wie Facebook oder YouTube immer und an jedem Ort nutzen können. Zudem sollten die Geräte eine hohe Multimedia-Performance für die Aufnahme oder das Abspielen von HD-Filmen und -Videos besitzen. Mit der neuen NVIDIA-Plattform wird dies Realität. Die Plattform wird es OEMs ermöglichen, schnell entsprechende Geräte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen – und das zu Preisen um 99 US-Dollar. Damit werden Breitband-Konnektivität und Web-HD-Inhalte auch für den Massenmarkt kostengünstig verfügbar.

„Mobile Internet Devices können dem Anwender die Performance und Konnektivität bieten, die der heutige Lifestyle erfordert“, betont Michael Rayfield, General Manager der Mobile Business Unit bei NVIDIA. „Bis heute konnten Anwender entweder eine neue technische Spielerei mit eingeschränkter Funktionalität oder einen PC mit geringer Akkulaufzeit erwerben. Unsere neue Tegra-basierte Plattform kombiniert das Beste dieser beiden Welten.“

Tegra MID bietet:

  • 720p- und 1080p-Video-Playback
  • Mehrtägige Batterielaufzeit
  • Wi-Fi- und 3G-Konnektivität
  • Optimierten Hardware-Support für Web-2.0-Applikationen
  • Umfangreiche Software-Ausstattung einschließlich Microsoft Windows CE, Application Viewer, Internetbrowser, UI Framework, Board Support Package (BSP), Software Development Kit (SDK) und Webmail-Client.

„Bei der nächsten Generation kleiner Internet-Devices werden Rich-Multimedia-Inhalte und verbesserte Funktionalitäten im Mittelpunkt stehen“, betont Mukund Ghangurde, Director CE und Consumer Product Management bei Microsoft. „Wir freuen uns, mit NVIDIA an der Entwicklung einer Plattform zu arbeiten, die es OEMs ermöglicht, schnell solche Geräte auf den Markt zu bringen.“

NVIDIA hat im Rahmen der Entwicklung der neuen Plattform auch eng mit Ericsson Mobile Platforms zusammengearbeitet, um eine 3G-Funktionalität in die neue Lösung zu integrieren und damit bestmögliche Kommunikationsfeatures zur Verfügung zu stellen.

(Visited 1 times, 1 visits today)