Dell plant neue Netbooks

Ab August neue Einsteiger auf dem Markt der ultramobilen Rechner

Der Markt für ultramobile Rechner bleibt anscheinend ergiebig: Gerüchten zufolge wollen neben Dell auch Lenovo und Toshiba bald in den Netbook-Sektor vordringen. Laut Compal Electronics, einem großen Produktionsunternehmen für Notebooks, sollen Aufträge von Dell, Lenovo und Toshiba für neue Laptops für Privatkunden auf Basis extrem spannungsarmer Intel-Plattformen eingegangen sein. Dells neue Modelle sollen im August auf den Markt kommen, während die Veröffentlichungstermine seitens Lenovo und Toshiba offen bleiben.

Anzeige

Genaue Spezifikationen sind aktuell noch offen. Auch ob Dell, Lenovo und Toshiba weitere klassische Netbooks veröffentlichen, ist noch nicht vollständig klar, da nicht feststeht um welche CPUs bzw. Chipsätze es sich bei den extrem spannungsarmen Intel-Plattformen genau handelt. Dell bietet mit den Inspiron Mini 9, Mini 10 und Mini 12 bereits seit einiger Zeit Netbooks an.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.