DRAM-Preise ziehen an

15 % Preisansteig aufgrund niedrigeren Angebots

Wie vom elektronischen Speicher-Marktplatz DRAMeXchange berichtet wird, haben die Preise für DDR2-Speicher begonnen anzuziehen, nachdem bekannt geworden war, dass Powerchip und Elpida ihr Angebot auf dem Spotmarkt verringern wollen. Stattdessen soll das Inventar aufgestockt werden, was zu Preisen für 1 Gbit DDR2-800-Speicherchips bis knapp $1,20 geführt hat.

Anzeige

Im Februar waren die Preise zwischenzeitlich unter $1 gefallen und befinden sich seit Mitte April wieder im leichten Aufwärtstrend.

Wie immer sollte man nach einer solchen Meldung nicht gleich zum Händler seines Vertauens laufen, um sich mit Speicheriegeln einzudecken, da die Endkundenpreise deutlich verlangsamt auf Preisänderungen am Spotmarkt reagieren.

Quelle: DRAMeXchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.