Samsung: Optische Disk mit 1,6 TB

Nanopartikel machen es möglich

Australiens Swinburne University of Technology hat eine optische Disk entwickelt, die 32mal so viel Speicher fasst wie eine Blu-ray: 1,6 Terabyte. Forscher erreichten die Kapazität über die Verwendung von Nanopartikeln. Die Medien werden nicht nur über verschiedene Lichtwellenlängen beschrieben, sondern auch über verschiedene Polarisationen und Winkel. Auf diese Weise kann die Disk quasi über 5 Ebenen auf verschiedenen Schichten Daten speichern.

Anzeige

Blu-ray und DVD nutzen nur eine Lichtwellenlänge und arbeiten nur mit Länge und Tiefe der Medien. Dadurch, dass die neue Disk auch verschiedene Polarisationen und Winkel nutzt, können mehr Daten gespeichert werden.

Momentan arbeiten die Forscher noch an der Beschreibungsgeschwindigkeit der Disks, haben allerdings schon eine kommerzielle Vereinbarung: Samsung hat mit den Wisssenschaftlern ein grobes Abkommen zur Vermarktung neuer Laufwerke und Medien getroffen. Bis zur Marktreife wird jedoch noch etwas Zeit verstreichen, in welcher die Forscher die Kapazität sogar auf 10 Terabyte pro Medium hochschrauben möchten.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.