Roboter mit Gefühlen entwickelt

"Kobian" soll sich ärgern oder freuen können

An der Waseda Universität in Japan will man einen Roboter mit 7 menschlichen Gefühlen entwickelt haben: „Kobian“ kann über bewegliche Augenbrauen, Augenlider, Lippen und Gliedmaßen zum Beispiel Ablehnung, Freude, Traurigkeit und Überraschung ausdrücken. Außerdem kann der Roboter in der Umgebung herumgehen und einfache motorische Aufgaben ausführen. Außergewöhnlich sind jedoch in erster Linie die Gefühlsausdrücke. Fühlt Kobian sich etwa schlecht, läßt er den Kopf hängen und verbirgt sein Gesicht verzweifelt hinter seinen Händen.

Anzeige

Professor Atsuo Takanashi der Waseda University Graduate School of Advanced Science and Engineering leitet die Entwicklung von Kobian und glaubt, dass der Roboter ideal für Pflegedienste oder Krankenbetreuung wäre. Kobian könnte nach seiner Ansicht z.B. einsamen Menschen Trost spenden.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.