Treiber von Razer mit Virus infiziert

Detaillierte Anleitung zur Problembegrenzung veröffentlicht

Das Unternehmen Razer, welches vor allem für seine Mäuse bekannt ist, wurde offenbar Opfer eines Hackerangriffs. Die Eindringlinge verschafften sich Zugriff auf die Server von Razer und haben mehrere Gerätetreiber mit dem Trojaner namens WORM.ASPXOR.AB infiziert. Nachdem Razer auf den Trojaner hingewiesen wurde, nahm man umgehend die Supportseite vom Netz. Mittlerweile ist die Seite wieder erreichbar und bietet eine Anleitung, wie man am besten vorgehen sollte. Wer zwischen 19. und 22. September einen Treiber geladen hat, ist besonders gefährdet.

Anzeige

Quelle: Computerworld.com

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.