DDR3-Speicher mit 1,35 Volt

DDR4 arbeitet mit 1,2 Volt und kommt nicht vor 2011

Der Speicherhersteller Kingston hat in seiner Konzernzentrale in Fountain Valley einen kleinen Ausblick auf die weitere Entwicklung bei Speichermodulen gegeben. Da DDR4 mit einer Spannung von 1,2 Volt frühestens Ende 2010 vom Normierungsgremium JEDEC abgesegnet werden soll,

Anzeige
arbeiten Intel und Kingston an einer Reduzierung der Spannung von DDR3-Speicher. Ab Anfang 2010 sollen erste Module mit 1,35 Volt funktionieren. Die Speicherbausteine dieser Module werden höchstwahrscheinlich von Elpida kommen.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Golem

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.