Fotos von Arrandale und Clarkdale

Neue Desktop- und Mobil-Prozessoren in 32-Nanometer-Fertigung

Auf der Consumer Electronics Show (CES) will Intel seine neuen Arrandale-CPUs für Notebooks bzw. Clarkdale-CPUs für Desktop-PCs vorstellen. Die Chips entstehen im 32-Nanometer-Verfahren und bieten einen integrierten Grafikkern in 45-Nanometer-Fertigung. Jetzt sind erste Bilder aufgetaucht, die sowohl Arrandale, Clarkdale und die Westmere-Dies bzw. -Wafer zeigen. Das steigert die Spannung bis zur CES 2010.

Anzeige

Auf dem ersten Foto sieht man den Arrandale-Chip für Notebooks. Das zweite Bild zeigt den Clarkdale-Chip für Desktop-PCs. Foto Nummer 3 gibt Einblick in die Westmere-Dies und das letzte Bild zeigt den entsprechenden Wafer.




Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.